Kolloquium "Wissenschaftliches Arbeiten"

Allgemeine Informationen

In dieser Veranstaltung werden Sie an das Anfertigen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit herangeführt. Sie sollen lernen, wie Literatur recherchiert wird sowie Forschungslücken identifiziert, Hypothesen hergeleitet und wissenschaftliche Arbeiten verfasst werden. Darüber hinaus sollen Ihnen grundlegende Kenntnisse qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden vermittelt werden.
______________________________________________________________________________________________

Lehrende

Prof. Dr. Peter Walgenbach, Prof. Dr. Mike Geppert, Prof. Dr. Gianfranco Walsh und ihre LehrstuhlmitarbeiterInnen
______________________________________________________________________________________________

Termine/Ort

dienstags, 12:00 - 14:00 Uhr c.t.
Beginn: 23.10.2018

HS 6 (CZ 3)

Ausnahmen:
20.11.2018, PC-Pool A + B
27.11.2018, PC-Pool A + B
______________________________________________________________________________________________

Sonstiges

Alle für die Veranstaltungen notwendigen Materialen werden wir Ihnen im Moodle-Raum "Kolloquium Wissenschaftliches Arbeiten" bereitstellen. Alle Studierenden, die in Friedolin zur Veranstaltung zugelassen sind, erhalten automatisch die Zugangsberechtigung zu diesem Moodle-Raum. Loggen Sie sich hierfür bitte über die Moodle-Startseite mit Ihrem Login des Rechenzentrums ein.

Bitte tragen Sie sich zeitnah im Friedolin für die Veranstaltung Kolloquium "Wissenschaftliches Arbeiten" mit der Veranstaltungsnummer 88876 ein.

Veranstaltungsplan [pdf 55KB] (passwortgeschützt)
Das Passwort hängt am "Schwarzen Brett" des Lehrstuhls ABWL/Organisation, Führung und Human Resource Management und wird in der Einführungsveranstaltung bekannt gegeben.

Creditpoint: nein
Klausur: nein

Information

Diese Veranstaltung ist Voraussetzung für das Schreiben einer Masterarbeit am Lehrstuhl Marketing.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang